Analysetücher (auch: Farbanalysetücher oder Bestimmungstücher) sind das wichtigste Werkzeug des Farbberaters zur Durchführung einer Farbanalyse bzw. einer ganzheitlichen Farbberatung. Ein Analysetücher-Set besteht aus mehreren unifarbenen Tüchern zur Ermittlung von Kleiderfarben, die die zu beratende Person besonders vital und gesund aussehen lassen - ihr also gut "zu Gesicht" stehen.

Eigenschaften

Material: 60% bis 100% Baumwolle, da dieses Gewebe keinen oder nur einen geringen Glanz besitzt
Einzelformat: mindestens 40 x 50 cm
Verarbeitung: ideal sind eine saubere Webkante oder eine Kettelung im Ton des Farbtuchs bzw. transparent.
Sonstiges: Zum Aufhängen sind Tuchklammern erforderlich. Geöste Tücher können an einem Sammelring aufgehängt werden. Allerdings neigen Ösen zum Ausreißen, zum Verziehen des Stoffs beim Waschen oder zum Rosten (Metallösen).

Die Bestandteile eines Tüchersets

Aus dem Vorgehen bei einer klassischen Farbanalyse heraus hat sich ein Grundtypus eines Analysetücher-Sets abgeleitet, der im Berateralltag am häufigsten zum Einsatz kommt. Dennoch können auch Sets die diesem Vorbild entsprechen sehr unterschiedlich ausfallen, da es z.B. keine Normierung der konkreten Farbsortierung gibt. Auch die Wahl des Materials, der Einzelformate und anderer Eigenschaften der Farbtücher beruht nicht selten auf Vorgaben - und somit Vorlieben - der Beraterin bzw. des Beraters.

Insofern kann der Grundtypus wie folgt am besten ausgehend von der Funktion der einzelnen Tücher beschrieben werden.

Die Grundanalysetücher

Mit den Grundanalysetüchern, auch Basisanalysetücher genannt, bestimmt man die Farbgebung des Hautuntertones. Es handelt sich hierbei um zwei Tücher, einmal in bläulichem Rosé und einmal in Apricot gehalten.

Die Farbe des Hautuntertones kann man in vielen Fällen nicht mit dem bloßen Auge ausmachen, sondern man benötigt dazu spezielle Tücher mit dieser Farbgebung. Durch den Farbvergleich der Haut mit den beiden Tüchern erkennt die geübte Farbberaterin, ob die Haut des Kunden oder der Kundin eher in die warme oder kalte Farbpalette einzusortieren ist. Für diesen Farbvergleich spielt es im Übrigen keine Rolle, ob die Haut winterlich blass ist oder sommerlich gebräunt, da der Hautunterton davon unabhängig ist und daher ein "kühler Typ" anders bräunt als ein "warmer Typ".

Von entscheidender Bedeutung sind jedoch die Lichtverhältnisse während der Beratung. Am besten sieht man die tatsächliche Farbgebung der Haut im Tageslicht, genauer gesagt im indirekten Sonnenlicht. Da diese Form des natürlichen Lichts nicht permanent zur Verfügen steht, arbeiten die meisten Farbberater/innen mit Tageslichtlampen. Unabdingbar ist auch, dass die betreffende Person bei der Beratung ungeschminkt ist. Make-up und auch andere dekorative Schminke würden das Ergebnis der Beratung verfälschen.

Ist also das richtige Licht vorhanden, kann die Farbberaterin anhand des Teints und mit Hilfe sich abzeichnender Schatten und Fältchen und dem natürlichen Wirken der Augen- und Lippenfarbe die Kundin bzw. den Kunden der richtigen Farbpalette zuordnen.

Die Jahreszeiten-Analysetücher

Nachdem Abschluss der Grundanalyse kommen die Jahreszeitenanalysetücher - auch Finaltücher genannt - zum Einsatz. Mit ihnen kann man herausfinden, ob der Teint des Kunden / der Kundin am besten mit klaren (Winter-Typ) oder pudrigen (Sommer-Typ) Farbtönen oder mit intensiven, tiefgrundigen Farben (Herbst-Typ) oder zarten, frischen Tönen (Frühlings-Typ) zur Geltung kommt.

Dazu sollten die Jahreszeiten-Analysetücher mindestens vier verschiedene (den jeweiligen Jahreszeiten zugeordnete) Rottöne, vier verschiedene Blautöne sowie die entsprechende Anzahl an Weißtönen enthalten.

Die meisten Analysetüchersets enthalten indes auch den jeweiligen Farbtypen zugeordnet verschiedene Gelb-, Grün-, Braun-, Grau-, Violett- und Rosatöne. Ein für die Farbberatung gut geeignetes Set, mit dem kompetent beraten werden kann, enthält pro Jahreszeit mindestens zehn verschiedene Farbtöne. Mit einem solchen Farbset kann man dem Kunden / der Kundin das individuell passende Farbspektrum vorstellen. Somit lassen sich auch die Farben für die Grundgarderobe bestimmen sowie geeignete Farbkombinationen aufzeigen.

Dieses neu gelernte Farbwissen soll der Kunde / die Kundin dann anhand eines am Ende der Beratung ausgehändigten Farbpasses vertiefen, indem dieser beim eigenen Kleiderschrank als Vergleichsinstrument und bei künftigen Einkäufen zum Einsatz kommt.

Die Metallton-Analysetücher

Metallton-Analysetücher umfassen mindestens ein goldenes und ein silberfarbiges Tuch, um den warmen und kalten Bereich abzudecken. Es kann aber auch ein kupferfarbenes und ein altsilberfarbiges Tuch hinzukommen. Manchen Sommer-Typen steht poliertes Silber nicht optimal "zu Gesicht", sie sollten daher auf Altsilber zurückgreifen. Altsilber ist gedämpfter in seiner Strahlkraft und daher mitunter besser geeignet.

Metall-Analysetücher stehen hauptsächlich für die Schmuckmetalle die den einzelnen Farbtypen zugeordnet sind. Sie können aber bei der Grundanalyse als Hilfe bei Unklarheiten hinzugezogen werden.

Gelegentlich habe ich Tüchersets für den sogenannten "Schnelltest" gesehen, die aus Braun, Grau, Schwarz, Silber und Gold bestanden. Solche Sets und überhaupt "Schnelltests" halte ich als Farbberterin für fragwürdig und für eine kompetente Aussage als nicht geeignet.

Der Analyse-Effekt

Mit einer kompetenten und ausführlichen Analyse gewinnt der Kunde / die Kundin Klarheit und Sicherheit im Umgang mit den Farben seiner / ihrer Garderobe, der Farbauswahl bei dekorativer Kosmetik, der Haarfarbe und den Accessoires.

Hält sich die Kundin / der Kunde bei zukünftigen Einkäufen an die Ergebnisse der Beratung, sollte es bei zutreffender Farbberatung nicht mehr zu sogenannten Fehlkäufen anhand der Farben kommen. Nach und nach können alle Teile der Garderobe aufeinander abgestimmt werden, so dass schließlich Alles zusammenpasst und miteinander kombinierbar ist. Der Lerneffekt: Beim nächsten Einkauf greifen Sie automatisch zur richtigen Farbe.

Nicht zuletzt sieht die Kundin/ der Kunde in ihren / seinen Farben (auch ungeschminkt) immer optimal gut aus. Der Teint wirkt am strahlendsten, die Augen leuchten, die Lippenfarbe tritt angenehm hervor. Viele Kunden berichten von Komplimenten, die Sie nach der Beratung und Umsetzung der Ergebnisse zu Ihrem Aussehen bekommen haben.

Weiterführende Links

Verschiedene Analysetücher-Sets zur Farbberatung im Komood-Shop