AGB 2018-02-02T01:53:29+00:00

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Verträge zwischen Kunden und mir – Marion Zens | Komood – nachfolgend kurz „Komood“.

Wer schließt wann mit wem einen Vertrag?

Kunden können bei Komood Beratungsleistungen buchen oder Gutscheine bestellen. Am Tag der Einigung auf einen verbindlichen Beratungstermin bzw. mit Zustellung eines kundenseitig angeforderten Gutscheins kommt ein Vertrag zustande zwischen dem Kunden und

Marion Zens, Komood
Blissestraße 30
10713 Berlin.

Angaben zu den Preisen

Alle Preise sind in Euro ausgewiesen und gelten jeweils inklusive der gesetzlich vorgeschriebenen Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer). Irrtum, Druckfehler, Preisänderungen sowie technische Änderungen bleiben vorbehalten. Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses ausgewiesenen Preise.

Wer erbringt welche Leistung?

Komood ist zur Erbringung der vereinbarten Leistungen verpflichtet. Der Leistungsumfang bemisst sich an den entsprechenden auf dieser Internetseite dargestellten Leistungsbeschreibungen.

Der Kunde ist zur Zahlung des ausgewiesenen bzw. gesondert vereinbarten Beratungshonrars bzw. Kaufpreises verpflichtet.

Welche Sonderbedingungen gelten für Beratungen?

Ist der Kunde Verbraucher, ist das Beraterhonorar einer Einzelberatung unmittelbar im Anschluss daran in bar an Komood zu zahlen. Eine Kartenzahlung ist nicht möglich.

Bei allen anderen Beratungen ist das Beraterhonorar zwei Wochen nach Rechnungslegung fällig.

Welche Sonderbedingungen gelten für Gutscheine?

Gutscheine können über das Anfrageformular für Gutscheine, per E-Mail oder telefonisch bei Komood bestellt werden.

Komood versendet nach entsprechender Vereinbarung den Gutschein inkl. Rechnung. Der Versand ist kostenfrei.

Bis zur vollständigen Zahlung des Rechnungsbetrags an die in der Rechnung genannten Bankverbindung, ist eine Inanspruchnahme des Gutscheins nicht möglich.

Weiterhin ist zur Inanspruchnahme erforderlich, dass der/die Begünstigte den betreffenden Gutschein zur Beratung mitbringt.

Mit dem Zeitpunkt Ihrer Zahlung beginnt die Verjährungsfrist, welche nach Ablauf von drei Jahren zum Ende des Kalenderjahres endet. Nach Ablauf der Verjährungsfrist verliert ein Gutschein seine Gültigkeit, d.h. sämtliche Ansprüche in Verbindung mit dem Gutschein erlöschen – einschließlich Rückgewähr des Kaufpreises. [Beispiel: Sie haben am 03.02.2018 einen Gutschein gekauft, d.h. der Gutschein verliert zum 31.12.2021 seine Gültigkeit). Hinderungsgründe, die Komood zu vertreten hat und die ein fristgemäßes Einlösen unmöglich machen, gehen selbstverständlich nicht zu Lasten des Kunden

Gutscheine berechtigen zur Inanspruchnahme einer Beratungsleistung von Komood. Eine Auszahlung des Geldwertes ist ausgeschlossen.

Sofern sich nichts anderes aus dem Text des Gutscheins ergibt, erfolgt die Inanspruchnahme eines Gutscheins innerhalb eines Beratungstermins. Ausnahmen davon, also die Inanspruchnahme mehrerer Teilleistungen, können bei Vorliegen besonderer Gründe vor Beginn des Beratungstermins vereinbart werden.

Gutscheine – auch diejenigen mit namentlicher Angabe der/des Begünstigten – sind übertragbar. Komood haftet jedoch in keinem Fall dafür, dass die zum Beratungstermin mit einem gültigen Gutschein erscheinende Person tatsächlich diejenige Person ist, zu deren Gunsten ein Gutschein erworben bzw. weitergegeben wurde. Dies gilt auch im Falle eines Diebstahls. Der Diebstahl eines Gutscheins ist Komood umgehend nach Bekanntwerden zu melden, so dass bei ausstehender Inanspruchnahme eine Sperrung der Gutscheinkennung vorgenommen werden kann. In diesem Fall erfolgt die Ausstellung eines Ersatzgutscheins zu gleichen Bedingungen.

Mit erfolgter Durchführung einer Beratung zum vereinbarten Termin und unter Vorlage eines gültigen Gutscheins gilt die Beratung als erbracht und der Gutschein als entsprechend entwertet.

Die Belehrung zum Widerruf

Widerrufsrecht

Verbraucher haben das Recht, Verträge jeweils binnen eines Monats ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt einen Monat ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mich

Marion Zens, Komood
Blissestraße 30
10713 Berlin.
post@komood.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie einen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Eine Rücksendung zugestellter Gutscheine ist nicht erforderlich, da diese mit Erstattung des Kaufpreises entwertet sind. Veranlasst der Kunde dennoch eine Rücksendung, gehen die daraus entstehenden Kosten zu seinen Lasten.

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein, oder sollte der Vertrag eine Lücke aufweisen, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.

Erfüllungsort und Gerichtsstand

Als Erfüllungsort und Gerichtsstand wird Berlin vereinbart.